Von Juni 2014

FIGO-Klassifikation Ovarialkarzinom

Neufassung der FIGO-Stadieneinteilung für das Ovarialkarzinom zum 1. Januar 2014 . Änderungen sind hervorgehoben.

Prat J: Staging classification for cancer of the ovary, fallopian tube, and peritoneum. Int J Gynaecol Obstet 124: 1-5 (2014)

I Tumor auf die Ovarian beschränkt
A auf ein Ovar beschränkt, Kapsel intakt, Ovarialoberfläche tumorfrei, negative Spülzytologie
B Befall beider Ovarien, ansonsten wie Stadium IA
C Tumor befällt ein Ovar oder beide Ovarien
1 iatrogene Kapselruptur
2 präoperative Kapselruptur oder Tumor auf der Ovarialoberfläche
3 maligne Zellen im Ascites oder in der Spülzytologie nachweisbar
II[1] Tumor auf einem oder beiden Ovarien mit zytologisch oder histologisch nachgewiesener Ausbreitung in das kleine Becken oder primäres Peritonealkarzinom
A Ausbreitung und/oder Tumorimplantate auf Uterus und/oder Tuben
B Ausbreitung auf weitere intraperitoneale Strukturen im Bereich des kleinen Beckens
III Tumor auf einem oder beiden Ovarien mit zytologisch oder histologisch nachgewiesener Ausbreitung außerhalb des kleinen Beckens und/oder retroperitoneale Lymphknotenmetastasen
A retroperitoneale Lymphknotenmetastasen und/oder mikroskopische Metastasen außerhalb des kleinen Beckens
1 ausschließlich retroperitoneale Lymphknotenmetastasen
i Metastasen ≤ 10 mm
ii Metastasen > 10 mm
2 mikroskopische extrapelvine Ausbreitung auf das Peritoneum außerhalb des kleinen Beckens mit oder ohne retroperitoneale Lymphknotenmetastasen
B makroskopische extrapelvine Ausbreitung auf das Peritoneum außerhalb des kleinen Beckens ≤ 2 cm mit oder ohne retroperitoneale Lymphknotenmetastasen; schließt eine Ausbreitung auf die Leberkapsel und die Milz ein
C makroskopische extrapelvine Ausbreitung auf das Peritoneum außerhalb des kleinen Beckens > 2 cm mit oder ohne retroperitoneale Lymphknotenmetastasen; schließt eine Ausbreitung auf die Leberkapsel und die Milz ein
IV Fernmetastasen mit Ausnahme peritonealer Metastasen
A Pleuraerguß mit positiver Zytologie
B Parenchymale Metastasen der Leber und/oder der Milz, Metastasen zu außerhalb des Abdomens gelegenen Organen (einschließlich inguinaler Lymphknotenmetastasen und/oder anderer außerhalb des Abdomens gelegener Lymphknotenmetastasen)

[1] Stadium IIC der alten FIGO-Klassifikation entfällt.

Kolposkopie Zervixkarzinom

Zervixkarzinom

typisches Zervixkarzinom: Substanzverlust/Ulzeration, atypische Gefäße (vor allem linker ventraler Quadrant)

Stadium nach FIGO IB2; mäßig differenziertes Plattenepithelkarzinom

Münchner Nomenklatur III: Pap V-g

Pap V-gPap V-g Bild 2

 

Dünnschichtzytologie Zervix (ThinPrep)

Die Bildausschnitte zeigen eine atypische Gruppe von Drüsenzellen mit vergrößerten stoffwechselaktiven Kernen und Makronucleoli.

Nach der ab Juli 2014 gültigen Münchner Nomenklatur III handelt es sich um die Pap-Gruppe V-g

Verdacht auf Adenokarzinom der Zervix