Münchner Nomenklatur III: Pap V-g

Pap V-gPap V-g Bild 2

 

Dünnschichtzytologie Zervix (ThinPrep)

Die Bildausschnitte zeigen eine atypische Gruppe von Drüsenzellen mit vergrößerten stoffwechselaktiven Kernen und Makronucleoli.

Nach der ab Juli 2014 gültigen Münchner Nomenklatur III handelt es sich um die Pap-Gruppe V-g

Verdacht auf Adenokarzinom der Zervix